PROBEZEIT FAST FORWARD

Quelle: https://unsplash.com/

 

Ein überlaufendes Postfach, voll mit polierten Lebensläufen und euphorischen Anschreiben. Die Antworten auf unsere Suche, nach einer/m neuen Mitarbeiter*in ?!Wer schon einmal eine freie Stelle zu vergeben hatte, weiß wie überraschend anders die Menschen hinter den eingereichten Lebensläufen sein können.

Um den „echten“ Menschen kennenzulernen, werden Maßnahmen wie Bewerbungsgespräche, Schnuppertage und Probezeit ergriffen. Doch vor allem letztere kann beide Seiten viel Zeit kosten.
Deswegen haben wir bei Contio einen 24h-Hospithon eingeführt. Keine Sorge, natürlich arbeitet bei uns niemand 24h am Stück!

Wie sieht das Ganze in der Praxis aus?

Der/Die Kandidat*in arbeitet an drei Tagen, gemeinsam mit verschiedenen Mitarbeiter*innen aus dem Kernteam an einem Projekt. Nach 24h Zusammenarbeit entscheiden beide Seiten, ob sie sich auch langfristig als ein Team sehen.
Während der drei Tage sind alle Beteiligten dazu angehalten, folgende Schlüsselfragen für sich zu beantworten:
Toolset: Welche Tools werden für was verwendet? Empfinde ich diese als sinnvoll?
Skillset: Ergänzen sich Kandidat*in und Team? Kann/Muss etwas verändert werden, damit es passt?
Mindset: Passen die Art zu Denken und Handeln von Team und Kandidat*in zueinander? Teilen Team und Kandidat*in Ziele, Werte und Visionen?

Was sind die Vor-und Nachteile?
Eine kleine Herausforderung kann das Modell für Kandidat*innen darstellen, die sich aus einem aktuellen Angestelltenverhältnis heraus bewerben. Wir ersetzen dann einige Stunden der Präsenzzeit mit kleineren „Hausaufgaben“.
Sowohl Kandidat*in, als auch Team bekommen während des 24h-Hospithon einen schnellen Einblick in die Arbeitsweise des jeweils anderen. Fragen, die vielleicht erst während der Einarbeitungsphase aufgekommen wären, können somit viel schneller geklärt werden.
Ein weiterer Vorteil ist der Lerneffekt auf beiden Seiten. Die Kandidat*innen nehmen, falls es nicht passt, wertvolle Tipps für ihre weitere Suche mit, statt einfach nur eine Absage zubekommen. Und durch das bestehende Team fegt ein frischer Wind, der helfen kann, dieses weiter zu optimieren.

Für uns hat sich das Prinzip 24h-Hospithon bewährt. Es ist einfach umzusetzen und effizient.

Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um die Menschen hinter einem eingereichten Lebenslauf richtig kennenzulernen? Sie suchen noch nach einer passenden Maßnahme? Dann lassen Sie uns doch darüber sprechen!

By | 2020-06-08T09:39:51+00:00 Mai 26th, 2020|Uncategorized|0 Comments

About the Author: